Archiv der Kategorie: Silber

Goldmünze Australia Double Sovereign

Mit der Goldmünze Australia Double Sovereign, Privy Mark „200“, in der höchsten Prägequalität, polierte Platte, wird der 200. Geburtstag, der im Jahr 1901 verstorbenen Queen Victoria gefeiert.

Queen Victoria wurde am 24.05.2019 im Kensington Palast in London geboren. Mit jungen 18 Jahren bestieg sie am 20.06.1837 den englischen Thron und wurde somit zur Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland. Im Jahr 1840 heiratete Victoria ihren Cousin, Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Königin Victoria und Albert hatten 9 Kinder. Durch deren Hochzeiten und Nachkommen waren Sie mit fast allen Adelshäusern in Europa verwandt, wodurch Victoria auch den Beinamen „Großmutter Europas“ erhielt. Ab 1876 wurde sie zusätzlich zur Kaiserin von Indien ernannt. Victoria hatte insgesamt 63 Jahre und 7 Monate den Thron inne und herrschte über ein Drittel der gesamten Weltbevölkerung. Nach ihr wurde ein ganzes Zeitalter benannt – das Viktorianische Zeitalter. Königin Victoria verstarb am 22.01.1901.

Ebenso wird mit der Goldmünze die historische Sovereign Münze der Sydney Mint, aus dem Jahr 1855 gewürdigt. Es war die erste Münze der Sydney Mint.

Die Sammlermünze besteht aus 22 Karat Gold was einer Feinheit von 91,70% Gold entspricht. Die Goldmünze hat ein Gewicht von 15,982g. Weltweit werden nur 500 Münzen ausgegeben. Auf der Rückseite der Goldmünze ist die St. Edwards Krone, ein Lorbeerkranz sowie das Wort „AUSTRALIA“ abgebildet. Am oberen Rand der Münze steht „PERTH MINT“ und auf der gegenüberliegenden Seite „DOUBLE SOVEREIGN“.
Die Vorderseite der Münze zeigt das von Jody-Clark gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II., den Nennwert 50 AUD sowie das Prägejahr 2019.

Silbermünze – THE SIMPSONS – MARGE, 1oz, polierte Platte

Die Simpsons ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, geschaffen durch Matt Groening. Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Simpson, bestehend aus den Eltern Marge und Homer, sowie deren drei Kinder, Bart, Lisa und Maggie Simpson.

Bereits am 19. April 1987 wurden „THE SIMPSONS“ als Kurzfilm in der Tracey Ullman Show gesendet. Die Pilotfolge wurde dann am 17.12.1989 im Sender FOX übertragen. Sie ist die am längsten laufende Zeichentrickserie der USA und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Inzwischen gibt es 30 Staffeln mit über 600 Episoden.

Marge Simpson (Marjorie Simpson geb. Bouvier) ist die Ehefrau von Homer Simpson und die Mutter von Bart, Lisa und Maggie. In Ihrer Rolle als ausgeglichene und geduldige Ehefrau bringt sie immer wieder Ruhe in die Familie. Sie ist mit einigen Ausnahmen durchgehend Hausfrau und damit im Großen und Ganzen auch zufrieden.

Die Silbermünze – THE SIMPSONS – MARGE, 1oz, polierte Platte ist eine limitierte Sammlersilbermünze (weltweit nur 5.000 Stück) aus 99,99% Feinsilber, geprägt durch die australische Münzprägeanstalt Perth Mint. Sie ist die dritte Münze in der aus fünf Münzen bestehenden Münzserie der SIMPSONS. Die Münze hat ein Gewicht von 1oz und ist offizielles Zahlungsmittel des Inselstaates Tuvalu im pazifischen Ozean. Auf der Rückseite der Münze ist ein farbiges Bild von Marge Simpson abgebildet. Sie steht lächelnd vor Ihrer Küche. Am linken Rand unter dem Küchenschrank wurde das Prägezeichen „P“ der Perth Mint geprägt. Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadly gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II., das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 1 TUD sowie das Prägejahr 2019. Die Münze wird in einer schön gestalteten, durchsichtigen Acrylhülle präsentiert. Jeder Münze liegt ein nummeriertes Echtheitszertifikat bei.

Silbermünze SUICIDE SQUAD – Harley Quinn – 1oz, polierte Platte

Suicide Squad ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2016. Eine Gruppe, Task Force X, von vermeintlichen Superbösewichten wird durch eine geheime Abteilung der US-Regierung auf ein Himmelfahrtskommando geschickt. Dort erwartet sie eine geheimnisvolle und scheinbar unbesiegbare Bedrohung.

Dr. Harleen Frances Quinzel alias Harley Quinn war eine hochintelligente Psychiaterin. Ihren College-Abschluss schloss sie mit zahlreichen Auszeichnungen ab, allerdings weniger durch herausragende Leistungen, sondern mehr durch den Einsatz ihrer „weiblichen Waffen“. Nach ihrer Ausbildung fing sie in der Psychiatrie Arkham Asylum an zu arbeiten. Der prominenteste Insasse, der „Joker“ faszinierte durch dessen bizarren Charme. Schließlich erlag Dr. Harleen Frances Quinzel dem Joker in hemmungsloser Liebe und verhalf diesem zur Flucht aus der Psychiatrie. Der Joker gab Dr. Quinzel auch den Name – Harley Quinn.
Nach einer kurzen Affäre versuchte der Joker sie umzubringen, indem er sie in eine Jahrmarktrakete steckte und diese dann auch abschoss. Harley Quinn überlebte den Flug und wurde durch Poison Ivy geborgen und durch ein Serum, das ihr übermenschliche Kräfte verlieh, gerettet.

Die auf 5.000 Münzen limitierte Silbermünze SUICIDE SQUAD – Harley Quinn, besteht aus 99,99% Feinsilber und hat ein Gewicht von 1oz. Sie zeigt ein koloriertes Bild von Harley Quinn, die grinsend einen Baseballschläger legere über der Schulter trägt. Im Hintergrund das vom Film bereits bekannte Abzeichen von Harley Quinn. Am rechten unteren Rand ist das „P“-Münzzeichen (Prägezeichen der Perth Mint) geprägt.

Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadly gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II., das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 1TUD sowie das Prägejahr 2019.

Die Silbermünze ist die zweite Münze der offiziell lizenzierten Suicide Squad Serie.

Silbermünze Golden Treasures of Ancient Egypt, 2oz, „Antiqued Finish“ Ausführung.

Die Perth Mint legt mit der Silbermünze Golden Treasures of Ancient Egypt, 2oz, „Antiqued Finish“ eine weitere fantastische Silbermünze auf, die in keiner Sammlung fehlen darf. Jede Münze wurde manuell bearbeitet und ist somit, für sich eine kleine Rarität. Die Silbermünze ist auf nur 2.500 Stück limitiert.

Bereits die alten Ägypter hatten eine besondere Beziehung zu dem Edelmetall Gold. Nicht nur Pharaonen,  Könige und Priester waren von dem ewig glänzenden Metall fasziniert. Der „Geldwert“ spielte dabei keine sehr große Rolle. Das Gold gewann seine Bedeutung eher wegen seiner religiösen und symbolischen Kräfte. Gold ist nicht zerstörbar, unvergänglich, es oxidiert nicht und läuft auch nicht an. All diese Eigenschaften machen es zum Symbol des Überlebens und der Ewigkeit. Nach dem Ableben eines Pharaos wurden Gegenstände aus dem täglichen Leben, aber auch Möbel, Pfeil und Bogen und sogar der Thron mit Blattgold verziert oder teilweise komplett aus Gold gefertigt.

Die Sammlersilbermünze hat ein Gewicht von 2oz und der Feingehalt beträgt 99,99% Silber. Sie ist offizielles Zahlungsmittel des pazifischen Inselstaates Tuvalu. Auf der Rückseite befindet sich ein Kalotteneinsatz aus Plexiglas der mit 24-karätigen Goldflittern gefüllt ist. Umrahmt wird die Kalotte durch ägyptische Hieroglyphen, den Feingehalt sowie das Gewicht. Das Prägezeichen „P“ der Perth Mint ist auf der linken Seite zwischen den Symbolen untergebracht.

Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadly gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II., den Nennwert 2TUD sowie das Prägejahr 2019.

Die Münze befindet sich in einer pyramidenförmigen Verpackung, deren Oberseite zu öffnen ist. Die Oberfläche der Pyramide ist mit Hieroglyphen verziert und mit einem farbig geflügelten Skarabäuskäfermuster versehen. Die Silbermünze ist in einer Schachtel verpackt, die mit dem Golden Treasure-Skarabäuskäfer-Motiv versehen ist, und mit einem Echtheitszertifikat versehen.

Silbermünze SUICIDE SQUAD – Joker, 1oz

Der Film
Suicide Squad ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2016. Eine Gruppe von vermeintlichen Superbösewichten – die Task Force X – wird durch eine geheime Abteilung der US-Regierung auf ein Himmelfahrtskommando geschickt. Dort erwartet sie eine geheimnisvolle und scheinbar unbesiegbare Bedrohung.

Der Joker
Die fiktive Figur des Jokers, bekannt aus diversen Filmen, Realfilmen und Comics, basiert in seinen Grundzügen auf der Figur des „Gwynplaine“ aus dem Film „The Man Who Laughs“ aus dem Jahr 1928. Seine Bekanntheit als Meisterschurke und Vorzeigebösewicht wie wir ihn heute kennen, erhielt er jedoch in den Geschichten von Batman. Im Film SUICIDE SQUAD wird die Rolle des Jokers von Jared Leto gespielt.

Die Münze
Die auf 5.000 Münzen limitierte Silbermünze SUICIDE SQUAD – Joker besteht aus 99,99% Feinsilber und hat ein Gewicht von 1oz. Sie zeigt den Meisterbösewicht Joker gestützt auf seinen Stock, mit drohendem Blick. Im Hintergrund ist ein Totenkopf sowie das Originallogo des Films zu sehen. Am linken unteren Rand befindet sich das „P“-Münzzeichen (Prägezeichen der Perth Mint).

Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadley gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II, das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 1TUD sowie das Prägejahr 2019.

Die Silbermünze Joker ist die erste Münze der Serie SUICIDE SQUAD.

Kolorierte Silbermünze STAR TREK: The Original Series – KIRK, 1oz, Polierte Platte

Die Serie
STAR TREK ist eine amerikanische Science Fiction Fernsehserie, deren Erstausstrahlung im Jahr 1966 stattfand. Bisher wurden sieben Fernsehserien mit 725 Episoden sowie dreizehn Kinofilme ausgestrahlt. Für Paramount Pictures zählt die Gesamtheit aller Filme inklusive Merchandising Produkte, Spiele, Modellbausätze u.v.m. zu den lukrativsten Einnahmequellen, bisher circa 1 Milliarde Dollar.

Im Mittelpunkt der Handlung stehen der Führungsstab sowie andere Besatzungsmitglieder des Raumschiffes Enterprise. Erzählt wird von Konfrontationen mit fremden Welten, unbekannten Lebensformen und auch astrophysikalischen Phänomenen.

Captain Kirk
James Tiberius Kirk wurde im Jahr 2228 in Riverside, Iowa geboren. Er wurde der jüngste Raumschiffkapitän der Sternenflotte. Seine wichtigsten Mitstreiter und Ansprechpartner sind der erste Offizier Spock sowie der Chefarzt Dr. Leonard „Bones“ McCoy. Kirk erlangte seinen hervorragenden Ruf unter anderem auch wegen seinen stets unkonventionellen Taktiken. Captain Kirk wurde von dem Schauspieler William Shatner in sieben Spielfilmen gespielt und sprach sich selbst in der animierten Version „STAR TREK: The Animated Series“.

Silbermünze STAR TREK: The original Series – KIRK
Die kolorierte Silbermünze STAR TREK: The original Series – KIRK, 1oz, polierte Platte ist eine limitierte Sondermünze (Auflage 3.000 Stück), mit einem Feingehalt von 99,99% Feinsilber, geprägt von der Münzprägeanstalt Perth Mint. Die Rückseite der Münze zeigt Captain Kirk auf der Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701 sowie das Originallogo der Serie. Hinter Captain Kirk ist der Planet Jupiter sowie einer seiner vielen Monde zu sehen. Am rechten oberen Rand befindet sich das Prägezeichen „P“ der Perth Mint.

Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadley gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II, das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 1TUD sowie das Prägejahr 2019.

Silbermünze ABACUS, 2oz, „Antique Finish“-Ausführung

Der Abakus ist das älteste bekannte Rechenhilfsmittel. Er bestand in der Regel aus Holz oder Metall und hielt Stangen, an denen frei verschiebbaren Perlen zum Zählen großer Stückzahlen befestigt waren. Der Abakus ermöglicht die Durchführung der Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division sowie das Ziehen von Quadrat- und Kubikwurzeln. Der erste Abakus tauchte circa 2700 vor Christus auf. Man geht davon aus, dass der Ursprung im asiatischen Raum liegt, da er bereits um 1100 vor Christus bei den Chinesen bekannt war und auch eingesetzt wurde. Oft wird der Abakus auch in Verbindung mit der berühmten 6.400 km langen Seidenstraße gebracht. Sie bezeichnet ein altes Netz von Karawanenstraßen, das China den Mittleren Osten und Europa miteinander verband. Händler verwendeten den Abakus traditionell zur Berechnung der Verkaufspreise und zum Erfassen ihres Inventars.

Die Silbermünze ABACUS ist eine limitierte Sammlermünze (nur 2.500 Stück) in antiker Ausführung aus 99,99% Feinsilber, geprägt durch die australische Münzprägeanstalt Perth Mint. Die Münze hat ein Gewicht von 2oz und ist offizielles Zahlungsmittel des Inselstaates Tuvalu im pazifischen Ozean. Im Zentrum der Silbermünze sitzt ein funktionierender Abakus aus rostfreiem Stahl, plattiert mit 24-karätigem Gold. Umrahmt wird der Einsatz durch Darstellungen von Reisenden, die auf Kamelen entlang der Seidenstraße reiten. Im Vordergrund stehen Artikel, die typischerweise gehandelt wurden, wie z.B. Keramik, Textilien, Früchte, Papier, Düfte und Gewürze. An den oberen Rand wurde das Prägezeichen „P“ der Perth Mint geprägt.
Die Vorderseite der Münze zeigt das von Ian Rank-Broadley gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II, das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 2TUD sowie das Prägejahr 2019. Ein Muster von Zählperlen umrandet den Abakuseinsatz.

Silbermünze Australian Kangaroo, SILVER GILDED EDITION, 1oz


Das rote Riesenkänguru
Neben dem Koala kann das Känguru zu den Wahrzeichen Australiens gezählt werden. Bei rund 65 Känguruarten, gehört das rote Riesenkänguru, mit bis zu 2 Metern Länge und einem Gewicht von bis zu 90 kg, zu den größten seiner Art. Die Beuteltiere sind auf dem gesamten australischen Kontinent zu Hause, mit Ausnahme der Küsten und des Südwestens von Australien. Das rote Riesenkänguru geht keine fortdauernde Beziehung mit dem anderen Geschlecht ein. Es kann aber vorkommen, dass sich bei Plätzen mit reichem Nahrungsangebot bis zu 1500 Tiere versammeln.

Wie bei Beuteltieren typisch, krabbelt das Baby, nach der Geburt in den Beutel und hängt sich an der Zitze fest. Bereits 2 Tage nach der Geburt paart sich das Känguruweibchen wieder. Der neue Embryo entwickelt sich bis zu einer Größe von ca. 85 Zellen und ruht bis das andere Jungtier den Beutel verlässt und wächst dann weiter.

Über die Herkunft des Namen „Kangaroo“ rankt ein Mythos. Angeblich stand James Cook bei einem seltsamen Tier und frug einen nebenstehenden Aborigine nach dem Namen des Tieres. Dieser antwortete ihm „Kangaroo“ was so viel wie „ich verstehe nicht“ bedeutete. Zwischenzeitlich wurde rausgefunden, dass es tatsächlich einen australischen Dialekt namens “Guuge Yimidhirr“ gibt, in dem das Wort „gang-oo-roo“ existiert.

Die limitierte (nur 5.000 Stück) Sammlersilbermünze „Australian Kangaroo, 1oz, SILVER GILDED EDITION“, besteht aus 99,99% Feinsilber und hat ein Gewicht von 1oz. Auf der Rückseite ist ein sitzendes, rotes Riesenkänguru im australischen Outback abgebildet, dass mit 24-karat vergoldet wurde. Umrahmt wird es von der australischen Sonne sowie zwei für Australien typische Bäume. Über der anmutenden Landschaft ist die Aufschrift „AUSTRALIAN KANGAROO“ sowie das „P“ -Münzzeichen (Prägezeichen der Perth Mint) das Gewicht und den Feingehalt sowie das Prägejahr 2019 geprägt.

Die Vorderseite der Münze zeigt das von Jody-Clark gestaltete Abbild Ihrer Majestät, Königin Elizabeth II., das Gewicht, Feinheit, den Nennwert 1CAD sowie das Prägejahr 2019.

Das Australian Nugget

Der Fund des weltweit größten Goldnuggets, „Welcome Stranger“, hat sich dieses Jahr bereits das 150. Mal gejährt. Anlässlich des Jubiläums des historischen Goldfundes legt die Perth Mint das „Australian Nugget“ in leicht überarbeiteter Form sowohl als Gold- wie auch als Silbermünze auf. Beide Münzen haben einen Feingehalt von 99,99% Gold bzw. Silber und werden jeweils mit einem Gewicht von 1oz angeboten.

Das „Welcome Stranger“ mit einem Bruttogewicht von 109,59 kg (Nettogewicht 72,02 kg) ist das größte jemals gefundene Goldnugget der Welt. Es hatte die stattliche Größe von ca. 61 cm x 31 cm. Der Feingoldgehalt betrug 97,97%, was einem Feingoldgewicht von 70,56 kg entspricht.

Das Nugget wurde am 05. Februar 1869 durch die Goldgräber John Deason und Richard Oates bei Moliagul im australischen Bundesstaat Victoria in nur drei Zentimetern Tiefe gefunden. Da es zur Zeit des Fundes noch keine Möglichkeit gab, das Gewicht zu ermitteln, wurde es durch den Schmied Archibald Walls mühsam über Nacht auf einem Amboss in drei Stücke zerschlagen. Die Goldgräber brachten die drei Teile zur London Chartered Bank of Australia in Dunolly und erhielten dafür insgesamt £ 9.381 (heutiger Wert ca. € 2.500.000,-). Das Gold wurde eingeschmolzen und am 21. Februar 1869 in Form von Barren auf dem Dampfschiff „Reigate“ nach Melbourne zur Bank of England transportiert.

1986 wurde die Goldmünze „Australian Nugget“ mit dem Motiv des „Welcome Stranger“ erstmals aufgelegt. Da die Nachfrage bei Weitem nicht den Erwartungen entsprach, wurde das Motiv ab 1990 durch das inzwischen sehr beliebte, jährlich wechselnde Motiv des Kängurus ersetzt. Die Gold- und Silbermünze wird mit einem Nennwert zwischen 1 und 100 Dollar sowie einem Gewicht zwischen 1/20 Unze und einer Unze geprägt.

Hier gelangen Sie direkt zur Münze

Wahrhaft königlich – the Queen’s Beasts

Queen Elisabeth II. wurde am 02. Juni 1953 zur Königin des Vereinigten Königreichs gekrönt. Zum symbolischen Schutz der Königin wurde der Eingang zur Westminster Abbey von zehn furchteinflößenden, lebensgroßen Kreaturen – the Queen’s Beasts – den Bestien der Königin bewacht. Die heraldischen Figuren stellen seit Jahrhunderten ein Sinnbild für die Hinterlassenschaft der englischen Monarchie dar.

Die Queen’s Beasts Collection ist eine Münzserie der britischen Royal Mint und auf zehn Ausgaben ausgerichtet. Die Münzen erscheinen standardmäßig jeweils in den Versionen 1oz oder 1/4oz Gold und 2oz Silber. 2016 wurde die Reihe mit „The Lion of England“ lanciert. Der „Yale of Beaufort“ ist das aktuellste Glanzstück der Erfolgsserie.

Folgende Münzen sind bisher erschienen:

THE YALE OF BEAUFORT – Der Yale von Beaufort – 2019

Beim Yale soll es sich um ein mythisches Tier gehandelt haben, für das es im Deutschen keine alternative Übersetzung gibt. Ihn zierte angeblich weißes Fell mit goldenen Flecken. Die meisten Beschreibungen machen ihn zu einem antilopen- oder ziegenartigen Vierbeiner mit den Stoßzähnen eines Keilers und großen Hörnern, die er unabhängig voneinander in unterschiedliche Richtungen bewegen konnte.
Der Yale gehört zu den heraldischen Symbolen der Königsfamilie und war das ursprüngliche Symbol von Lady Margaret Beaufort, der Mutter von König Henry VII.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE BLACK BULL OF CLARENCE – Der schwarze Stier von Clarence – 2018

Der schwarze Stier, das Wappentier des Duke of Clarence, wurde durch Edward den IV. in das englische Königshaus eingeführt. Edward IV. (1442-1483) stammte vom Duke of Clarence ab und war aufseiten des Hauses York und des Hauses Plantagenet einer der wichtigsten Akteure im „Rosen Krieg“. Unterstützt wurde Edward IV. durch Richard Neville, dem reichsten Mann Englands außerhalb der königlichen Familie. Gemeinsam mit Richard Neville, auch bekannt als „Warwick der Königsmacher“, übernahm Edward IV. die Macht von Heinrich VI. Im Kampf soll Edward IV. oft das Zeichen des schwarzen Stieres getragen haben.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE UNICORN OF SCOTLAND – Das Einhorn von Schottland – 2018

Die Geschichte des Einhorns geht in Europa wohl auf das Alte Testament zurück. Bei der Übersetzung aus dem hebräischen kam es zu Uneinigkeiten, da niemand etwas mit dem Begriff „Re’em“ und dem seltsam beschriebenen Wesen anfangen. Schlussendlich nannten die Übersetzer es „Monokeros“, zu Deutsch „Einhorn“. Zu Beginn wurde das Einhorn noch als wild und kräftig beschrieben. Später entwickelte es sich zu einem eleganten Tier, gar einem Symbol für Reinheit und Unschuld.
Das Einhorn ist bereits seit dem 16. Jahrhundert Teil des schottischen Königwappens. Unter dem schottischen König James VI., später gekrönt zum englischen König James I., wurde das Symbol des Einhorns zusammen mit dem englischen Löwen auf das Wappen des Vereinigten Englischen Königreichs genommen.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE FALCON OF THE PLANTAGENETS – Der Falke des Hauses Plantagenet – 2018

Das Haus Anjou-Plantagenet war eine Herrscherdynastie, deren Ursprung in Zentralfrankreich liegt. Die Geschichte lässt sich bis in das 11. Jahrhundert zurückverfolgen. Von 1154 bis 1399 stellte das Haus in direkter Linie und bis 1485 in Nebenlinien die Könige von England. Die Familie gehört zu den bedeutendsten Dynastien des hochmittelalterlichen Westeuropas.
Der Falke wurde erstmals von König Edward III. als Abzeichen verwendet und sein Ur-Ur-Enkel König Edward IV. übernahm den Falken in sein Wappen.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE GRIFFIN OF EDWARD III – Der Greif von Edward III – 2017

Der Greif ist ein mythisches Mischwesen aus verschiedenen Tierkörpern und wurde zumeist mit einem löwenartigen Körper, dem Kopf eines Raubvogels, mit mächtigem Schnabel und Flügeln dargestellt. Zu seinen herausragenden Eigenschaften zählen Stärke und Wachsamkeit, welche auch König Edward III. zugesagt wurden. Er ließ den Greif sogar auf sein persönliches Siegel gravieren. Edward III. gilt als der bedeutendste Herrscher Englands im Mittelalter.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE RED DRAGON OF WALES – Der rote Drache von Wales – 2017

Um den roten Drachen der walisischen Flagge ranken sich viele Geschichten. Eine der größten Legenden von Wales geht zurück bis in die Zeit des großen König Artus, der angeblich den roten Drachen auf seiner Kriegsstandarte trug.
Erstmals wurde der rote Drache als Emblem bei Owen Tudor getragen. Sein Enkel, Heinrich VII. führte die Tradition weiter und trug ihn als Teil seines Wappens. Offiziell wurde der rote Drache 1959 ein Teil des Wappens von Wales.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze

THE LION OF ENGLAND – Der Löwe von England – 2016

Der Löwe führt die anderen neun Tiere an. Er ist eines der ersten Tiere, das in königlichen Emblemen erschien und steht für Tapferkeit und Stärke. Bereits im Jahr 1127 erscheint das erste Mal das Abbild eines Löwen auf einem Schild, das ein Geschenk für Geoffrey Plantagenet war. Bekanntester Träger des Löwen in seinem Titel ist Richard Löwenherz.
Hier gelangen Sie direkt zur Münze