Schlagwort-Archive: eKomi

ESG erneut zum besten Edelmetallhändler gewählt

Auch in diesem Jahr kürt das Onlineportal BankingCheck.de in Zusammenarbeit mit dem Bewertungsanbieter eKomi anhand von positiven Kundenbewertungen den besten Edelmetallhändler. Erneut gewinnt die ESG, die den begehrten BankingCheck Award nun bereits zum dritten Mal entgegennehmen durfte. „Selbstverständlich fühlen wir uns geehrt, dass unsere Kunden weiterhin so zufrieden mit unserer Arbeit sind und wir wieder gewählt wurden“ sagt Daniel Klee, Mitglied der ESG-Geschäftsleitung, verantwortlich für die Bereiche IT und Marketing und fährt fort: „Die mehr als 75.000 positiven Käuferbewertungen, weit über einhundert 5-Sterne-Rezensionen für unsere Apps und tagtägliche persönliche Rückmeldungen unserer Kunden, bestärken uns darin, dass sich unsere Bemühungen um den besten Service auszahlen“.

ESG: Bester Edelmetallhändler 2018

Sven Ostermaier nimmt für die ESG Edelmetall-Service den Preis als "Bester Edelmetallhändler 2018" entgegen

Zufriedene Käufer zahlen sich aus!
ESG wieder von Kunden zum besten Edelmetallhändler gekürt.

Berlin/Rheinstetten im Juni 2018. Zum zweiten Mal verleiht das Onlineportal BankingCheck.de in Zusammenarbeit mit dem Bewertungsanbieter eKomi den BankingCheck Award auch an Edelmetallhändler. Gewinner in dieser begehrten Kategorie ist, wie bereits letztes Jahr, das Rheinstettener Unternehmen ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG. „Besonders freut uns, dass der Preis auf Bewertungen unserer Kunden basiert“, betont Sven Ostermaier, Mitglied der ESG-Geschäftsleitung. „Von den mittlerweile mehr als 50.000 Bewertungen unserer Arbeit fallen nahezu alle positiv aus. Für uns ist das ein deutliches Zeichen, dass sich die stetigen Bemühungen, einen optimalen Service zu bieten, lohnen.“

Überregional bekannt wurde der Edelmetallhändler im Jahre 2011 als Erfinder der sogenannten CombiBars®, die sich mittlerweile international zu einem Standardprodukt entwickelt haben. Sie bestehen aus einem festen Verbund von 1-Gramm- oder 1/10-Unze-Goldbarren. Durch Sollbruchstellen lassen sich die einzelnen Barren problemlos und ohne Materialverlust per Hand trennen. Die Prägekosten fallen dabei niedriger aus als bei kleinen Stückelungen. Zudem gestaltet sich die spätere Veräußerung flexibler als bei größeren Goldbarren.

Bildquelle: © bmo2018.de